Fördermittel rund um die Immobilie

Category: Finanzierung 14

Förderungen bei Immobilien

Ursprünglich gegründet um die deutsche Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg aufzurichten, ist die staatliche KFW Bank heute zum weitverbreiteten Partner für Finanzierungen und Förderungen beim Erwerb oder Umbau eines Eigenheims geworden. Dieser Artikel beleuchtet die Vorteile für Finanzierende, benennt jedoch auch Fälle, in denen die Einbindung der KFW in die Finanzierung wenig Sinn macht.  Informationen zur Finanzierung mit der KFW finden Sie auf  https://www.interhyp.de

Zahlreiche Möglichkeiten zur Förderung

Neben der Förderung vom reinen Bau des Wohneigentums mit einer maximalen Laufzeit von 25 Jahren und dem Höchstbetrag von 100.000€ bietet die Bank Zuschüsse und Förderungen für Modernisierungen, Aufbesserung der Energieeffizienz, Erhöhung des Einbruchsschutzes sowie für die Herstellung von Barrierefreiheit in den eigenen vier Wänden. Mittlerweile ist es sogar möglich, den Umbau des Eigenheims zum ,,Smarthome“ staatlich födern zu lassen und die KFW als Partner ins Boot zu holen.

Baukindergeld: Modalitäten und Voraussetzungen

Seit dem Jahr 2018 ist die KFW verantwortlich für die Auszahlung des Baukindergeldes. Dieses beträgt insgesamt 12000€ pro im Haushalt lebenden Kind und wird in jährlichen Raten von je 1200€ an die Erwerber des Eigenheims ausgezahlt. Zu beachten ist hier die Irreführung im Namen der Förderung. Das Baukindergeld fördert nicht nur Neubauten sondern auch den Kauf von Bestandsimmobilien. Voraussetzung ist jedoch, dass es sich um das erste erworbene Objekt handelt. Weiterhin darf das Haushaltseinkommen 75000€ zuzüglich eines Freibetrags von 15000€ für jedes im Haushalt lebendes Kind nicht überschreiten.

Vorteile bei der Finanzierung via KFW

Zu den Vorteilen gehört zweifellos der zurzeit äußerst niedrige Zinssatz, welcher selbst in Zeiten der allgemeinen Niedrigzinspolitik definitiv erwähnenswert ist. Weiterhin ist die Möglichkeit zur tilgungsfreien Anlaufzeit von bis zu fünf Jahren. Gerade beim Erwerb eines Eigenheims ist es für die Käufer eine Gelegenheit, einen Teil der aufkommenden Belastung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben und die ersparten Kosten in die Modernisierung und Aufbereitung des neuen Heims zu investieren. Bei der Modernisierung sollte gerade in der heutigen Zeit auf Nachhaltigkeit geachtet werden. Bei Böden eignet sich zum Beispiel Bambusparkett, da Bambus einer der nachhaltigsten Rohstoffe in diesem Bereich ist, wie man zum Beispiel hier sehen kann.

In einigen Fällen ist eine Finanzierung durch die KFW Bank auch ohne Eigenkapital möglich. Was viele Banken als absolutes Mindestkriterium für die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden betrachten, wird hier zugunsten der Kunden relativiert und im jeweiligen Einzelfall entschieden.

Ein großer Pluspunkt besteht außerdem in der Möglichkeit, verschiedene Darlehen des staatlichen Förderers für ein einzelnes Objekt miteinander zu verknüpfen und somit gleich mehrfach zu profitieren.

Nachteile bei der Finanzierung via KFW

Käufer, welche einen hohen Eigenkapitaleinsatz einbringen sind häufig bei einer anderen Bank besser bedient, da hier oft ein noch besserer Zinssatz als bei der KFW zu ergattern ist. Desweiteren bietet die kurze Zinsbindung einen Nachteil. Ein teilweise drastischer Zinsanstieg, welcher in einigen Fällen bereits nach nur fünf Jahren Zinsbindung möglich ist, macht die vorherige Ersparnis teilweise zunichte.

Fristen und Voraussetzungen bachten

Unbedingt beachten sollten interessierte Häuslebauer, dass der Antrag auf Förderung, sei es sie für den Ausbau, die Modernisierung oder den Erwerb einer Immobilie bestimmt, unbedingt vor Baubeginn bzw. vor dem Projektbeginn zu erfolgen hat.

Bei einigen Projekten, wie beispielsweise im Falle einer Verbesserung der Energieeffizienz des Objektes, besteht die KFW darauf, dass ein hauseigener Experte in die Planungen und Kalkulationen eingreifen und hier mitwirken kann. Für Kunden gilt es hier abzuwägen, ob der damit verbundene Zeitaufwand für den eventuellen Zinsvorteil gegenüber anderen Banken noch lohnenswert ist oder nicht.

Potentielle Kundinnen und Kunden sollten sich weit vor dem Beginn ihres Projektes in die jeweiligen Voraussetzungen zur Förderung einlesen, da diese sich von Vorhaben zu Vorhaben teilweise erheblich unterscheiden können.

Fazit

Besonders für junge Käuferinnen und Käufer mit geringem oder nicht vorhandenem Eigenkapital ist die Förderung über die KFW eine hilfreiche Variante zum Start in die eigenen vier Wände. Ansonsten sind die Programme nur sehr individuell zu beurteilen. Unbedingt sollte auf die Länge der Zinsbindung geachtet und anhand einiger Vergleichsangebote gründlich geprüft werden, ob die Förderung über eine andere Bank mit niedrigeren und unbürokratischeren Voraussetzungen nicht eine ebenso günstige oder gar günstigere Alternative bietet.

Related Articles